Mobilitätswende im Klimaschutzrat

Am 21. April war wieder Sitzung des Kasseler Klimaschutzrates, bei der weitere Maßnahmenvorschläge verabschiedet wurden. Darunter war auch das „Integrierte Maßnahmenpaket Mobilität“ von der Themenwerkstatt Mobilität, bei der auch KligK mitgewirkt hat. Überraschend einstimmig wurde damit die Tür zu einer etwas ambitionierteren Verkehrswende aufgestoßen.

Das wissenschaftlich gut fundierte Maßnahmenpapier fordert u.a. den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur, die Umwidmung vieler Straßen in Freizeit- und Aufenthaltsbereiche, den Neubau von fünf Straßenbahnlinien und die Befreiung von Wohngebieten vom Durchgangsverkehr. Der Straßenraum soll in Zukunft nicht mehr von stehenden und fahrenden Autos dominiert werden. Stattdessen ist deutlich mehr Raum für lebenswerten Aufenthalt, Freizeit und Begegnung vorgesehen.

Jetzt ist es an der neuen deutlich grüneren Stadtverordnetenversammlung, diesen Vorstoß nicht wie so manches mal in der Vergangenheit faktisch zu ignorieren, sondern rasch aufzugreifen und in konkrete Politik umzusetzen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s